Gedichte

Nachtschwester! (auf den alten Goethe...)

Schnell auf die Vier...
Der Alte
dort
redet
ruft irr
zu dem – glaube ich – Mond:

Will zur staubigen
Nachtsonne, der alten Lustlampe
aufsteigen mit ihren Augen
sehen, was die warmen

Schenkel verbergen
der Frauen, wie Engelsflügel
in den wartenden Betten

Sehen! Sinken! Wollüstig
greift er danach
– batsch
hat er eine
Nachtschwester
versteht keinen Spaß.